Schwere Lasten in drei Achsen bewegen

GANTNER Parallelkräne sind individualisierte Konzepte und Konstruktionen, die im Detail durch unser Projektteam geplant werden. Sie sind besonders für Baustellen geeignet, bei denen schwere Lasten auf einer größeren Fläche be- oder entladen werden müssen: Speziell beim Bau von Brücken oder Staudämmen in schwer zugänglichem Gelände, wie zum Beispiel in Tälern, im Gebirge oder in Schluchten.

Eine leistungsstarke Konstruktion

Ein Parallelkran besteht aus zwei beweglichen Stützen, die in Schienen fixiert sind und gleichzeitig bewegt werden können. Ein Seilkran (nicht motorisiert) wird durch eine Seilwinde am Tragseil, das zwischen den zwei Stützen gespannt ist, bewegt. Auf diese Weisen können Lasten in allen drei Achsen zugleich bewegt werden. Unsere Parallelkräne erreichen etwa eine Geschwindigkeit von 6 m/s und eine Hubgeschwindigkeit von 3 m/s bei einer Nutzlast von 28 Tonnen. Die Spannlängen, und folglich auch die Größe der Flächen, können unterschiedlich sein.  Parallelkräne können auf Maß entwickelt bzw. an das System angepasst werden.

Staudamm Kran

Effiziente Handhabung von Baumaterialien

Parallelkräne sind äußerst effiziente Systeme, die dank ihrer hohen Nutzlast und Geschwindigkeit, große Mengen und schwere Lasten in kurzer Zeit bewegen können. Durch diese Art von Materialseilbahnen kann eine beachtliche Menge an Beton sehr rasch transportiert werden.